Die erste E-Mail von Katharina erreichte uns im Juni 2018.

Sie lieferte uns praktisch einen kompletten Lebenslauf.

Was sie seit ihrer Kindheit bewegt, wie sie anderen helfen möchte. 
Menschen in Not waren seit jeher ein wichtiges Thema in ihrer Familie.

Neben ihrer Arbeit als Tierpflegerin betreut sie auch, von Erkrankung selbst nicht verschont, alte Menschen in einem benachbarten Krankenhaus.

Sie möchte kranken und auch sterbenden Menschen Glücksmomente schenken oder Ihnen in ihren letzten Momenten Geborgenheit geben.

 

Eine Gitarre kann sie sich selber nicht leisten.

 

Also haben wir entschlossen Katharina, bei dieser wichtigen Aufgabe, unter die Arme zu greifen.

Das sich diese Geschichte, bis zur endgültigen Übergabe, fast 10 Monate hinzieht, konnte zu diesem Zeitpunkt noch niemand ahnen.

 Anfang 2018 mussten wir, als gemeinnütziger Verein, entscheiden, unsere Spendeninstrumente nicht mehr "einfach so" an den / die Empfänger zu verschicken, sondern diese nur noch persönlich bzw. durch eine Person unseres Vertrauens überbringen zu lassen.

Denn leider haben sich viele Empfänger nach dem Erhalt ihres Instrumentes nicht mehr bei uns gemeldet.

 

Nun ist der Verein zwar deutschlandweit tätig aber noch lange nicht überall vertreten.

So, wie in diesem Fall, zum Beispiel in Berlin.

Wir begaben uns also auf die Suche nach einer vertrauenswürdigen Person die, in unserem Namen, Katharina ihre Gitarre bringen sollte.

Freunde, Bekannte und Verwandte wurde gefragt, wir bekamen zu- und direkt auch wieder Absagen.

 

Mittlerweile war September 2018.

Wir waren auf dem Weg zum Guitar Summit nach Mannheim, vielleicht würde sich hier jemand finden?

Und tatsächlich: Die Jungs von Louder.com rieten uns, den Stand von KMA Audio Machines  zu besuchen.

"Der Enrico kommt doch aus Berlin und ist echt ne coole Socke" so die Aussage.

 

Gesagt, getan.

Kurzerhand wurde Enrico von uns "verhaftet" die Angel Lopez, samt Verstärker, an Katharina zu übergeben.

Und er war besagte "coole Socke". Ohne zu zögern sagte er zu.

Networking macht sich halt doch bezahlt.

Nun sind die Jungs von KMA Audio Machines nicht irgendwer, sondern, gerade in der Gitarrenszene, eine ordentliche Hausnummer in Sachen handgefertigte Effektpedale in Deutschland und haben selber genug zu tun.

Bis zur endgültigen Übergabe gingen noch einige Wochen ins Land, bis es im Februar 2019 endlich soweit war und Katharina ihre Angel Lopez in die Hände nehmen durfte.

 

Wir wünschen Katharina viel Glück und Spaß mit ihrer Gitarre und danken allen Beteiligten für ihre Unterstützung. Der nächste Auftrag für Enrico steht bereits in den Startlöchern.